Soli Deo Gloria

Im Leben und Sterben: Einheit mit Christus!

Software und Hardware

Einige werden mit dem Artikel im Folgenden nicht einverstanden sein, mein Bild nicht verstehen oder verstehen wollen – und das ist auch gut so. Es ist kein Bild der Bibel, sondern nur eine Veranschaulichung. Und so wie Abbilder in unserer Welt generell nicht das Abgebildete selbst sind (Es gibt zwei Ausnahmen: Jesus als Abbild des Vaters ist ebenfalls Gott und bijektive Abbildungen in der Mathematik), so ist auch dieses Bild nur ein schwacher Hinweis auf die Wirklichkeit.

Wir benötigen eine neue Hardware

Bevor wir von Software oder Betriebssystemen sprechen können müssen wir feststellen, dass unsere Hardware nicht geeignet ist, das perfekte Betriebssystem zu laufen. Wir sind fleischliche Wesen, in dem Sinne, dass unser Sein und unser Ich von der Sünde verändert wurde. Unsere Hardware ist nicht perfekt, sondern vielmehr eine Hardware, die jedes laufende Betriebssystem zu ihren eigenen Zwecken nutzt: zur Korruption. Egal, welche Software läuft, die Hardware wird uns Probleme bereiten, indem sie zu schlechten Resultaten führt. Viel schlimmer noch: Die Hardware wird uns vorgaukeln, dass die Resultate eigentlich gar nicht schlecht sind, sondern gut. Wir kennen gar keine anderen Resultate und meinen daher, dass die von der influenzierten Resultate gute Resultate sein.

So haben wir ein gewisses Verständnis von Gut und Böse, welches durchaus richtig ist, unsere Hardware wird aber alles Gute so nutzen, dass es nicht wirklich gut ist. Wir können gute Werke tun, ohne im Herzen Gott damit zu Ehren.

Damit müssen wir für ein stabil laufenden PC zuerst eine neue Hardware finden. Diesen neuen Menschen, dieses neue Herz verheißt Gott uns! wir müssen nicht den kompletten Rechner austauschen, sondern können Tastatur, Maus, Bildschirm und USB-Port weiterbenutzen. Vielmehr können wir diese erst richtig benutzen, wenn unser Mainboard diese Geräte richtig verwenden kann. Erst das neue Herz lässt uns unsere Gedanken, Körperteile und Wünsche richtig benutzen, stellt diese ins richtige Licht.

Daran erkennen wir auch, das ALLES vom Wirken Gottes abhängt, der unser Herz verändert!

Wir benötigen eine neue Software

Wenn wir nun ein neues Herz haben, d.h. wir haben neue Wünsche, ein neues Verlangen, etc., dann werden wir nicht wirklich funktionieren, solange wir ein schlechtes Betriebssystem laufen lassen. Unsere Hardware wird sich gegen unsere Software wehren. Unser Herz wird uns sagen, dass wir auch nach unserem Herzen leben sollen. Gott gibt uns einen neuen Willen, ein neues Verlangen, neue Wünsche und unsere Software bekommt das auch mit. Wenn ich so weiterlebe, wie vor meiner Bekehrung, vor meiner Wiedergeburt, dann wird der Schluss letztlich sein, dass die Hardware gar nicht ausgetauscht wurde, sondern der Händler nur so getan hat. Wahre Harwareänderung wird auch bei der Software dazu führen, dass diese nicht mehr funktioniert.

Wir bekommen eine neue Hardware, das ist das Evangelium; und wir bekommen eine neue Software, das ist das Gesetz, welches wir erst durch das Evangelium erfüllen können!

Betonung: Nur durch neue Hardware wird neue Software wirklich funktionieren! Nur durch das Evangelium können wir das Gesetz richtig verstehen und anwenden!

Damit steht also in diesem Bild die neue Software für neue Lebensmaßstäbe uns -maßgaben. D.h. z.B., dass ich meine Süchte aufgeben wollen werde, meine Freundschaften, die mich von Gott wegbringen werden, meine Leidenschaften, die Gefahr birgen, mich von Gott abzubringen, etc.

Wir müssen täglich neustarten

Dies liegt nicht daran, dass unsere Software (oder gar unsere Hardware) defekt wäre. Vielmehr ist es so, dass wir uns auch in dem besten System Viren einfangen können. Und wir lassen das Tor offen stehen. Wenn wir nicht ständig (und das ist öfter als täglich im geistlichen Fall) das Virenprogramm erneuert, dann werden wir uns Viren einfangen, die das System zerstören.

Da wir nun aber ein Backup haben, ein Vorbild, wie unser System aussehen sollte, können wir, auch wenn wir in Sünde fallen, wieder neustarten und mit der wahren Software weiterarbeiten.

Unser Ziel sollte es nun aber nicht sein, das System ständig neuzustarten, sondern vielmehr, das System vor Viren zu schützen. Wir sollten uns ständig vor Augen führen, dass wir der Sünde tot sind und Gott leben in Christus Jesus (z.B. Röm 6), sollten ständig das beste Anti-Viren-Programm nutzen, was es gibt, d.i. die Waffenrüstung, die vor allem darin besteht, die Wahrheit des Wortes Gottes zu erinnern, sollten ständig die beste Methode nutzen, die es gegen Viren gibt, d.h. Sport treiben und unseren Blick ständig auf Jesus richten.

Auf dieser Erde werden wir ständig neustarten müssen, aber ein Leben in Heiligkeit und Heiligung besteht aus dem Verlangen nach Sünden-Abwehr!

Die Summe: Gottesfurcht

Erstaunen über die Macht Gottes, unsere Hardware zu ändern, erstaunen über die Gnade, uns „neue“ Software zu geben, welche uns zwar vorher schon bekannt war, aber nun wirklich erfüllbar wird, da wir aus Gnade neue Hardware haben; Dankbarkeit über das Geschenk seines Wortes zur Abwehr von Viren und Dankbarkeit über Vergebung der Sünde und tägliche Möglichkeit zum Neustart!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 24. Oktober 2011 von in Glaubensleben und Kommentare und getaggt mit , , , , , , , , , .

Archive

Zitate bei Twitter

%d Bloggern gefällt das: