Soli Deo Gloria

Im Leben und Sterben: Einheit mit Christus!

Bibeltexte beten!

Vor einigen Tagen habe ich über das Beten geschrieben. Dabei ist es durchaus auch von großer Bedeutung, Bibeltexte zu beten.

Wir kennen einige bekannte Gebete aus der Bibel „Wie lange noch“ (Ps 13), das Vaterunser, etc., aber alle Bibeltexte können für uns zu Gebeten werden. Wenn wir uns das Anliegen des Textes zum Gebetsanliegen machen – sei es Dank, Fürbitte, Freude an der Rettung, Evangelisation, oder was auch immer – dann kann daraus tiefgehendes Gebet erwachsen. Das muss und sollte nicht nur der Fall sein, wenn wir keine anderen Worte mehr finden, sondern sollte ein fester Bestandteil unseres Gebets sein!

Wir beten dann die Wahrheit Gottes, predigen uns selbst, anstatt auf unsere – eventuell sündigen – Wünsche zu hören, und können sicher sein, dass dieses Gebet Gott gefällt! Was ist das für ein Privileg!

Heute las ich im Philliperbrief und stellte fest, dass man dieses ganze Buch zu einem Gebet machen könnte. Die Bekannten Verse aus Phil 1,19-21 sind ein Gebet um die Verherrlichung Gottes im Leben und im Sterben, die ebenso bekannten Verse aus Phil 3,7-12 sind ein Gebet um die Wertschätzung Christi (in unserem Leben, aber auch im Leben anderer), die noch wesentlich bekannteren Verse aus Phil 2,5-11 sind ein Gebet um die Widerspiegelung der Gesinnung Christi durch die Gemeinde zur Herrlichkeit und Ehre Gottes des Vaters. Aber ich möchte auf einen nicht so bekannten, etwas unscheinbareren Text zu sprechen kommen, der aber ganz direkt das Gebet anspricht:

Phil1,9-11: Und um dieses bete ich, dass eure Liebe noch mehr und mehr überreich werde in Erkenntnis und aller Einsicht, *damit ihr prüft, worauf es ankommt, damit ihr lauter und unanstößig seid auf den Tag Christi, *erfüllt mit der Frucht der Gerechtigkeit, die durch Jesus Christus gewirkt wird, zur Herrlichkeit und zum Lobpreis Gottes.

„Und dies bete ich“, sagt Paulus; so sollten auch wir es beten!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 6. Oktober 2011 von in Glaubensleben und Kommentare und getaggt mit , , , , .

Archive

Zitate bei Twitter

%d Bloggern gefällt das: