Soli Deo Gloria

Im Leben und Sterben: Einheit mit Christus!

Lobpreislieder (6) – Dancing Generation

Was passier mit uns, wenn wir Vergebung erfahren, wenn wir Gottes Gnade erneut begreifen und tiefer in die Wahrheit seines Wortes eintauchen? Was passiert, wenn wir ein Stück weit seine Herrlichkeit erkennen dürfen?

Je nach Kultur wird das äußerlich etwas anders aussehen, aber ich bin davon überzeugt, dass unsere wahrheits-gebundenen Emotionen sich ausdrücken werden. Dieses Lied spricht davon, dass wir tanzen und rufen, weil wir uns an unserem Gott freuen.

Ich würde dieses Lied als Antwort sehen, auf Wahrheit, die in (in diesem Gottesdienst vorhergegangenen) Liedern oder Bibeltexten genauer behandelt wurde. Das kann Vergebung der Sünden im speziellen gewesen sein, das kann „die Herrlichkeit Gottes im Angesicht Christi erblicken“ gewesen sein, etc. Aber dieses Lied sollten wird – wie auch alle anderen – nicht kontextlos singen. Wenn wir den Rahmen schaffen, dann ist dieses Lied m.E. eine angemessene Antwort auf die Schönheit Gottes!

Auch diesen Aspekt möchte ich hier erwähnen: Wenn wir uns über andere Dinge freuen, dann springen wir auf, laufen umher und können nicht anders, als davon zu erzählen (unerwartet gute Note, eine Heilung von Krankheit, ein Sieg der Lieblingsmanschaft, etc.); wie viel mehr sollte es uns „vom Hocker reißen“, wenn wir von Gott selbst begeistert werden. Gott schafft nicht umsonst Emotionen und nicht umsonst den ausdruck dieser Emotionen durch körperliche Aktivitäten. Hier gibt es natürlich viele Missverständnisse: Wir dürfen nicht bloßes Springen, Tanzen und Hüpfen zum Kennzeichen guten Lobpreises machen! Emotionen sind ein Ausdruck der begriffenen Wahrheit – Kopf und Herz sind nicht getrennt! zu „körperlichem Lobpreis“ habe ich hier schon einmal einen Artikel geschrieben: https://jjh4sdg.wordpress.com/2010/09/07/lobpreis-und-anbetung/.

Auch hier wieder: Kommentare, Kritik und andere Meinungen sind erwünscht!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 5. Oktober 2011 von in Lobpreislieder, Musik und Gedichte und getaggt mit , , , , .

Archive

Zitate bei Twitter

  • For some reason, we want to hide our true selves from our children. I suppose it’s because we all want to be heroes in our children’s eyes. 1 week ago
  • Having children creates a much stronger society because a society will make sacrifices for its children that it will not make for others 2 weeks ago
  • let’s just be honest. According to the biblical Christian worldview, revelation trumps any other form of knowledge @albertmohler #briefing 2 weeks ago
  • Lehrerpersönlichkeit als Aufgabe des Ausbildungssystems??? https://t.co/f74EPqI2K2 2 weeks ago
  • RT @stephenaltrogge: Do You Pray For The President As Much As You Complain About Him? - The Blazing Center ift.tt/2eZgC9y 2 weeks ago
%d Bloggern gefällt das: