Soli Deo Gloria

Im Leben und Sterben: Einheit mit Christus!

Ehre Gott in Wort und Tat

Ich habe mich an der Übersetzung eines kleinen, sehr lesenswerten Abschnittes von Kevin DeYoung versucht:

Er schreibt über Maleachi 2:1-9.

Im speziellen über Vers 2a: …Wenn ihr’s nicht hören noch zu Herzen nehmen werdet, dass ihr meinem Namen die Ehre gebt, spricht der HERR Zebaoth, so werde ich den Fluch unter euch schicken …

Dazu schreibt er:

Stell Dir vor, du hast einen Professor an der Uni, den du wirklich magst. Außerhalb des Klassenraumes seit ihr gute Freunde. Ihr habt eine wunderbare Bekanntschaft. Aber wenn du deine Hausaufgaben nicht tust, nicht für die Klausuren lernst und deine Artikel nicht zur richtigen Zeit einreichst, dann ist es egal, wie warm es sich in deinem Herzen in Bezug auf diese Person angefühlt hat oder wie oft du zum Unterricht gekommen bist – er wird sich nicht von dir geehrt fühlen. Gott wird nicht verherrlicht, wenn wir bloß aktiv sind oder unsere Emotionen zeigen, sondern wenn wir ihm von Herzen gehorsam sind.

_

Um nun Gott in Wort und Tat zu ehren, ihm also von Herzen gehorsam zu sein, braucht es eine Veränderung unseres Herzens. Lasst uns also den Herrn Jesus schauen und so in sein Bild verwandelt werden (2. Kor. 3:18), sodass wir freudig gehorsam lernen!

_

Hier der Originalartikel: Glory of God: Honoring in Word and Deed

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 2. September 2011 von in Bloggerszene, Glaubensleben und Kommentare und getaggt mit , , , .

Archive

Zitate bei Twitter

%d Bloggern gefällt das: