Soli Deo Gloria

Im Leben und Sterben: Einheit mit Christus!

Ich ändere mich für Dich… – Kleine Kritik an „Warum Gott?“ (T. Keller)

In seinem durchaus sehr empfehlenswerten Buch „Warum Gott?“ beschreibt Timothy Keller gegen Ende des dritten Kapitels die durch Einschränkung Freiheit-bringende Liebe. Er geht darauf ein, wie beide Personen in einer Beziehung sich einschränken müssen, um einander zu dienen und sagt, dass dies auch in der Beziehung der Christen mit Gott gilt.

So weit so gut.

Nun legt er Gott folgende Worte in den Mund: „‚Ich gehe auf Dich ein. Ich ändere mich für dich. Ich will dir dienen, auch wenn dies für mich Opfer bedeutet.'“ (Seite 77)

Später schreibt er noch „Wenn ich erst einmal begriffen habe, wie Jesus sich für mich geändert und hingegeben hat, habe ich keine Angst mehr davor, meine Freiheit für ihn aufzugeben und in ihm die wahre Freiheit zu finden.“ (S. 77)

Ich verstehe nicht, warum seine Bezugnahme auf dieses „Ändern“ von so großer (argumentativer) Bedeutung ist. Natürlich spricht er vorher davon, dass Christentum als Einbahnstraße verstanden werden könnte, in dem „Gott … alle Macht [hat], und ich … mich ihm anpassen [muss] und nicht er sich mit.“ (S.76) und könnte deswegen auf dieses „Anpassen“ eingehen – aber „Anpassen“ ist nicht unbedingt Änderung.Natürlich wird Gott Mensch, aber dieser Ausdruck „Ich ändere mich für dich“ scheint mir etwas fehlleitend zu sein.

Was haltet Ihr davon?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 12. August 2011 von in Bücher, Glaubensleben und Kommentare und getaggt mit , , , , , , .

Archive

Zitate bei Twitter

%d Bloggern gefällt das: