Soli Deo Gloria

Im Leben und Sterben: Einheit mit Christus!

Calvinismus und Politik – Abraham Kuyper

In der dritten Vorlesung des Buches Reformation wider Revolution kommt Kuyper auf das Verhältnis des Calvinismus zu der Politk zu sprechen.

Zu dem Verhältnis von Politik und Christsein gibt es nun bekanntlich viele verschiedene Meinungen und Ansichten, so widerspricht Kuyper in gewissen Punkten auch Calvin. Ein großer reformierter Theologe zu dem Thema Politik ist derzeit Wayne Grudem siehe z.B. Politics – According to the Bible: A Comprehensive Resource for Understanding Modern Political Issues in Light of Scripture.

Nun aber zurück zu A. Kuyper und seinen sechs Vorlesungen über den Calvinismus.

Er sieht alle menschliche Souveränität als abgeleitet an:

»Das Grundprinzip des Calvinismus ist die absolute Souveränität des dreieinigen Gottes über alles geschaffene Leben, mag dies sichtbar oder unsichtbar sein. Auf Erden kennt er daher keine andere als abgeleitete Souveränität, und zwar eine dreifache: im Staat, in der Gesellschaft und in der Kirche.« (S. 72)

In den nächsten Tagen kommen einzelne Zitate und Auszüge zu den drei Gebieten der abgeleiteten Souveränität.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Calvinismus und Politik – Abraham Kuyper

  1. Pingback: Politik und Calvinismus – Souveränität im Staat « Soli Deo Gloria

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 30. März 2011 von in Abraham Kuyper, Lernen von ..., Zitate.

Archive

Zitate bei Twitter

%d Bloggern gefällt das: