Soli Deo Gloria

Im Leben und Sterben: Einheit mit Christus!

Gottes Gebote auf den Kopf stellen

Eine Übertragung / freie Übersetzung des Artikels von Mark Altrogge:

Gottes Gebote auf den Kopf stellen

von The Blazing Center von Mark Altrogge

Wir Menschen sind komische Kreaturen. Und wir Christen sind komische neue Kreaturen. Manchmal nehmen wir Gottes Gebote und stellen sie einfach auf ihren Kopf. Hier ist, was ich meine:

Philipper 2:4 sagt, dass wir auf die Interessen anderer schauen sollen. Aber manchmal höre ich Gläubige hören, „Keiner interessiert sich für mich“. Keiner kommt auf mich zu.“ Die Bibel sagt uns nicht, dass wir darauf achten sollen, dass andere sich für uns interessieren, sondern dass wir uns für andere interessieren sollen. Wenn wir wollen, dass andere auf uns zugehen sollten wir auf andere zugehen. Jesus hat gesagt, was immer du von anderen für dich möchtest, das tue für sie. Sähe, was du ernten willst.

Andere habe ich sagen hören, „Ich habe aufgehört zum Hauskreis zu gehen, weil ich nichts darauf ziehen konnte, es mir nichts gebracht hat.“ Oh, wir haben es vergessen: Hauskreis dreht sich nur um dich… Gott gebietet uns in seinem Wort, die Gemeinschaft nicht zu verleugnen, sondern im Gegenteil etwas zu bewegen und einander zu ermutigen (HEB 10.24-25).  Also sollten wir mit der Einstellung des „Wie kann ich etwas zu diesem Abend beitragen, wie kann ich jemanden ermutigen, oder für ihn beten“ kommen. Wenn wir zu einem Treffen gehen sollten wir Jesus um Gelegenheiten des Dienens und des Segnens bitten.

Ein anderer Weg, die Gebote Gottes auf den Kopf zu stellen ist sich darauf zu fokussieren, was andere tun sollten, anstatt auf das zu sehen, was wir selber tun sollten. Ich habe Ehemänner gehört, die sagten „meine Frau ordnet sich mir nicht unter“, während sie nicht einmal darüber nachgedacht haben, ihre Frauen zu lieben, wie Christus die Gemeinde liebt. Don’t focus on what God commands others to do, but what he commands you to do. (Fukussiere dich nicht auf das, was andere tun sollten, sondern auf das, was er dir befiehlt zu tun.)

Wie steht es um das Gebot, Gott anzubeten – wie stellen wir dies auf den Kopf?

Hast du jemals jemanden sagen hören, „Lobpreis war heute nicht so doll“ oder „Der Gottesdienst hat mir heute nicht so viel gebracht“? Uupppss, wir entschuldigen und, dass deine Majestät heute morgen nicht unterhalten und bezaubert wurde. Vielleicht sollten wir Paul McCartney holen, der nächsten Sonntag den Lobpreis leitet…. Vielleicht sollten wir auch einfach mal Jesus fragen, was er aus dem Gottesdienst heute Morgen mitnehmen konnte?!

Das Hauptproblem in all diesen Beispielen ist unsere Tendenz, uns um uns selbst zu drehen, anstatt auf Gott und auf die anderen zu achten. Je mehr wir unsere Augen von uns selber wegrichten, auf Jesus und die Mitmenschen, desto mehr werden wir die Freude des Herrn erfahren.

photo by travelling.steve

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 28. März 2011 von in Bloggerszene, Glaubensleben und Kommentare, Lobpreis und getaggt mit , , , , , , .

Archive

Zitate bei Twitter

  • For some reason, we want to hide our true selves from our children. I suppose it’s because we all want to be heroes in our children’s eyes. 2 weeks ago
  • Having children creates a much stronger society because a society will make sacrifices for its children that it will not make for others 2 weeks ago
  • let’s just be honest. According to the biblical Christian worldview, revelation trumps any other form of knowledge @albertmohler #briefing 2 weeks ago
  • Lehrerpersönlichkeit als Aufgabe des Ausbildungssystems??? https://t.co/f74EPqI2K2 2 weeks ago
  • RT @stephenaltrogge: Do You Pray For The President As Much As You Complain About Him? - The Blazing Center ift.tt/2eZgC9y 2 weeks ago
%d Bloggern gefällt das: