Soli Deo Gloria

Im Leben und Sterben: Einheit mit Christus!

Begrüßung

Im übrigen ist festzustellen, daß in Gottesdiensten ohne die traditionellen liturgischen Begrüßungen lediglich andere, recht feststehende Arten der Begrüßung aus der Umwelt angewandt werden. (T. Schirrmacher in Gottesdienst ist mehr)

Wie werden wir begrüßt? In der Kirche/Gemeinde (worauf Schirrmacher vor allem anspielt) von vorne, aber auch persönlich von anderen Christen?

Kennen wir noch die guten „Formeln“ „Friede sei mit Dir“ oder „Der Herr lebt“.

Zu Ostern begrüßen wir uns manchmal noch liturgisch mit „Der HErr ist auferstanden“ „Er ist wahrhaftig auferstanden“, aber tun wir nicht auch gut daran uns als Christen untereinander mit „Formeln“ zu begrüßen, die Christus erwähnen. Nicht weil man das so machen sollte, sondern weil es doch nur um Christus geht.

Was haltet ihr davon?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 12. März 2011 von in Glaubensleben und Kommentare, Zitate und getaggt mit , , , , , , , , .

Archive

Zitate bei Twitter

%d Bloggern gefällt das: