Soli Deo Gloria

Im Leben und Sterben: Einheit mit Christus!

Das Verhältnis zur Welt – Buch: Worldliness

Nachdem in diesem Artikel eine kleine Anregung zum Thema „Welt“ gegeben wurde möchte ich hier auf ein Buch hinweisen, welches sich mit dem Thema Weltlichkeit beschäftigt:

Ein direkt an den vorigen Artikel anschließender, etwas weiterführender Aspekt ist dieser: Sind wir Christen, die (1) nicht von der Welt, aber (2) in der Welt sind, und (3) in der Welt dienen?

Hierzu (also eben zu dem Thema der Beziehung des Christen zu Welt)  gibt es auf englisch ein Buch namens Wordliness, welches dieses Thema ganz speziell auf 5 Bereiche des Lebens bezieht. Erschienen ist es bei Crossway, hier einige Gedanken dazu:

WORLDLINESS – Resisting the Seduction of a Fallen World (Edited by C. J. Mahaney) – hier (SovGraceStore oder Amazon) zu bestellen.

_

Kapitel 1: Is this vers in your Bible: Es geht um 1. Joh. 2:15. C.J. Mahaney schreibt dazu:

Today, the greatest challenge facing American evangelicals [und auch Deutsche] is not persecution from the world, but seduction by the world.

Er zitiert Spurgeon:

I believe, that one reason why the church of God at this present moment has so litle influence over the world is because the world has so much influence over the church.

Später heißt es:

The world we’re not to love is the organized system of human civilisation that is actively hostile to God and alienated from God. The world God forbids us to love is the fallen world.

[…] While remaining in the world, we’re not to become like the world. In the words of John Stott, we must be „neither conformed [to the world] nor contaminated by it.“

Die Lösung liegt nicht in uns selber, „we can’t overcome wordliness on our own. We are not sufficient“, sondern in Christus:

The antidote to worldliness is the cross of Jesus Christ. Only through the power of the cross of Christ we can successfully resist the seduction of the fallen world.

Um zu zeigen wie das funktioniert zitiert C. J. John Owen:

When someone sets his affection upon the cross and the love of Christ, he crucifies the world as a dead and undesirable thing. The baits of sin lose their attraction and disappear. Fill your affections with the Cross of Christ and you will find no room for sin.

Siehe dazu auch Gal. 6,14 – das Ziel, gegen Weltlichkeit zu kämpfen ist nicht das Kämpfen selber, oder das „ein guter Christ Sein“, sondern vielmehr die Ehre Christi.

While resisting worldliness is this book’s theme, exalting Christ is its aim.

Weitere Kapitel:

Kapitel 2: God, my hear,t and media (Craig Cabaniss) – Wie gehe ich als Christ ganz praktisch mit Medien um?!

Kapitel 3: God, my heart, and Music (Bob Kauflin) – Wie mit Musik? (In einer Musik-besessenen Welt)

Kapitel 4: God, my heart, and Stuff (Dave Harvey) – Christ-Sein und Materialismus

Kapitel 5: God, my heart, and Clothes (C. J. Mahaney) – Kleidung als Zeichen für Weltlichkeit?!

Kapitel 6: How to love the world (Jeff Purswell) – Was heißt es, wenn wir sagen, dass wir die Welt lieben sollen?

Jeff gibt drei Punkte zu bedenken:

Aufgabe 1: Die Welt genießen (Was heißt das? ist die Frage, die er beantwortet)

Aufgabe 2: Sich in der Welt einbringen (was ist das“cultural mandate“? wie lebe ich danach?)

Aufgabe 3: Die Welt evangelisieren (was heißt das – natürlich keine vollständige Abhandlung, sondern ein Gedankenanstoß)

_

Warum dieses Buch empfehlenswert ist? Praxisorientiert, leicht zu lesen, nicht zu umfangreich, oder um Mark Dever zu zitieren:

Praise God for this little tool – specific enough to be helpful, grace-filled enough to be really helpful.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 4. März 2011 von in Bücher, Rezensionen und Empfehlungen und getaggt mit , , , , , .

Archive

Zitate bei Twitter

%d Bloggern gefällt das: