Soli Deo Gloria

Im Leben und Sterben: Einheit mit Christus!

Paulus ist der Grund für Hungertod?

Wir lesen in Apostelgeschichte 23, dass sich einige Juden gegen Paulus verschworen haben und ihn töten wollten.

Diese Juden

kamen zu den Hohenpriestern und den Ältesten und sprachen: Wir haben uns mit einem Fluch verschworen, nichts zu genießen, bis wir den Paulus getötet haben. (Apg 23, 14)

Das interessante ist nun, dass ersteinmal einige Zeit verging:

Nach fünf Tagen aber (Apg 24,1)

und

Nach einigen tagen aber (Apg 24, 24)

sind nun die nächsten beiden Zeitangaben. Man könnte nun also denken, dass die Verschwörer aus Kapitel 23 noch ausharren – weil es durchaus machbar ist 10 Tage zu fasten.

Schaut man sich aber die nächste Zeitangabe an, so kommt man zur Verwunderung:

Es ist bis hierhin immer noch keine Rede von den Verschwörern gewesen, aber es heißt:

Als aber zwei Jahre verflossen waren, bekam Felix den Porzius Festus zum Nachfolger; und da Felix sich bei den Juden in Gunst setzen wollte, hinterließ er den Paulus gefangen. (Apg 24, 27)

Wo sind die Verschwörer geblieben?

Was machen ihre Fastentage, die eigentlich bis an das Lebensende des Paulus reichen sollten?

Auch wenn das Vorhaben der Verschwörer kein Gutes war, und auch wenn das mangelnde Festhalten an dem eigenen Plan hier gut und im Plan Gottes ist, so können wir doch daraus lernen, an unseren Vorhaben festzuhalten.

Wenn schon die Juden an dem Tod des Paulus – der ja aus ihrer Sicht gut schien – lange festhielten; auch wenn sie am Ende ihre untreue bewisen,  dadurch, dass sie ihren Plan niicht ausführten; wie viel mehr sollten wir an unserem Gott, und an unserem Christsein und „Christleben“ festhalten, welches (nicht nur gut scheint, sondern) gut ist!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 25. Februar 2010 von in Glaubensleben und Kommentare.

Archive

Zitate bei Twitter

%d Bloggern gefällt das: