Soli Deo Gloria

Im Leben und Sterben: Einheit mit Christus!

The Main Thing

So häufig verlieren wir beim lesen des Alten Testamentes das Zentrum der Schrift aus den Augen.

Zwei Stellen von denen wir lernen können:
(1) Spurgeon: Er liebte das Alte Testament und hielt viele Predigten zu dem Erkennen des Kreuzes in alttestamentlichen Bibelstellen
(2) Eine (von vielen) offensichtliche Bibelstelle:
5. Mose 21,22-23
Und wenn an einem Manne eine todeswürdige Sünde ist, und er wird getötet, und du hängst ihn an ein Holz,
23 so soll sein Leichnam nicht über Nacht an dem Holze bleiben, sondern du sollst ihn jedenfalls an demselben Tage begraben; denn ein Fluch Gottes ist ein Gehängter; und du sollst dein Land nicht verunreinigen, das Jahwe, dein Gott, dir als Erbteil gibt.

Es scheint mir offensichtlich, dass die Beziehung dieser Stelle zum Kreuz klar ist: Wir sind diejenigen, die das Todesurteil verdienen; Wir sind ein Fluch Gottes – Aber Er, das ist Jesus Christus, trug unseren Fluch am Kreuz.
2. Kor. 5,21
Den, der Sünde nicht kannte, hat er für uns zur Sünde gemacht, auf daß wir Gottes Gerechtigkeit würden in ihm.

Dies ist die größte Gnade, die wir je erfahren konnten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 31. Dezember 2009 von in Glaubensleben und Kommentare und getaggt mit , , .

Archive

Zitate bei Twitter

%d Bloggern gefällt das: